Tischtennis spielt mit! -Schuljahr 2019/2020

"Tischtennis: Spiel mit!":
Anmeldeschluss bis 15. November verlängert!

Die Anmeldefrist für "Tischtennis: Spiel mit!" ist um einem Monat verlängert worden. Bis zum 15. November können sich Vereine noch an der erfolgreichen Kampagne des DTTB und seiner Landesverbände beteiligen und von vielen Vorteilen profitieren.
Frankfurt. "Tischtennis: Spiel mit!" unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen, unter anderem:

• attraktives Kooperations-Set der Partnerfirma TSP zu einem stark vergünstigten Preis
• kostenfreie Eintrittskarten für ausgewählte Tischtennis-Großveranstaltungen
• Kooperationsurkunde
• Unterstützung bei der Suche nach weiteren Fördermöglichkeiten
• kostenfreie Spiel mit!-Schläger für Kinder/Jugendliche aus einkommensschwachen Familien
• Tipps und Aktionen rund um Tischtennis

Alle wichtigen Infos zur Kampagne finden Sie unter:

https://www.tischtennis.de/spielmit/kooperation-schule-verein.html

Einsendeschluss für Kooperationsvereinbarungen für das Schuljahr 2019/20 ist nun der 15. November 2019.

Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen Janine Kötz vom DTTB gerne zur Verfügung!
Kontakt: Janine Kötz
Telefon: 069-695019-38
E-Mail: spielmit@tischtennis.de


Dateianhang: Kooperationsvereinbarung_19_20_TTVSH.pdf

Weiterlesen …

Top-48-Bundesranglistenturnier der Jugend 15

TTVSH-Talente glänzen auf nationaler Ebene

Riedstadt-Erfelden - Mit einem der größten und gleichzeitig jüngsten Aufgebote seiner Geschichte nahm der Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein den sportlichen Wettstreit mit der nationalen Elite beim Top-48-Bundesranglistenturnier der Jugend 15 in der Großsporthalle Erfelden auf.
Acht Talente aus dem schleswig-holsteinischen Landeskader mit einem Durchschnittsalter von exakt 13,0 Jahren gingen in Hessen auf Punktejagd.
Betreut wurden die TTVSH-Talente von Landestrainer Mirsad Fazlic, Stefan Meder, Lars Freystatzky und Michael Kamin.

„Fast alle unsere Spielerinnen und Spieler haben in diesem Jahr ihre Premiere bei einer Bundesrangliste gefeiert. Alle haben sich gut verkauft, teilweise starke Platzierungen erspielt und wichtige Erfahrungen gewonnen.“, zog Landestrainer Mirsad Fazlic ein positives Fazit nach dem ersten nationalen Nachwuchs-Wettkampf der Saison 2019/2020.
Sechs von acht „Nordlichtern“, die in Riedstadt-Erfelden aufschlugen, haben noch mindestens eine weitere Chance, sich beim Top-48-Bundesranglistenturnier der Mädchen und Jungen 15 zu zeigen.
Das gilt auch für Carina Ludwig vom SV Friedrichsgabe, die in Hessen nahe ihrer Bestform agierte und sich mit dem bemerkenswerten 13. Platz direkt für das Top-24-Bundesranglistenturnier der Mädchen 15 qualifizierte. Schwarzenbeks Julia Braasch hat als 22. ebenfalls sehr gute Chancen, einen Startplatz vom Deutschen Tischtennis-Bund für das Top 24 zu erhalten.

Mio Lukas Wagner vom Krummesser SV, der sogar noch zwei Jahre in dieser Altersklasse verbleibt, trumpfte ebenfalls groß auf und sorgte als 26. für das beste schleswig-holsteinische Resultat bei den Jungen 15.
Zusammen mit dem Abschneiden der Schwarzenbekerinnen Haiyan Aye (27.), Sophie Pfeifer (28.) und Lenara Breyer (38.) sowie von Bargteheides Reik Heinrich (41.) und Elmenhorts Jonas Kamin (44.) konnte das TTVSH-Aufgebot zudem sechs weitere Startplätze für die Norddeutschen Meisterschaften erspielen (4x Mädchen, 2x Jungen). „Das ist für uns sehr wichtig, da die Norddeutschen Titelkämpfe immer ein besonderer Saison-Höhepunkt sind.“, erläutert Fazlic.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)


Dateianhang: Top48-BundesranglistenturnierJugend15_Ergebnisse.pdf

Weiterlesen …

Gesamtplatz 5 beim Deutschlandpokal der Senioren/innen Ü 60

Acht Spieler und Spielerinnen des Tischtennisverbandes Schleswig-Holstein scheuten keine Mühe und Kosten, um mit Bahn, Flugzeug und PKW an dem im mehr als 800 Kilometer entfernten Metzingen (Baden Württemberg) ausgerichteten Deutschlandpokal Ü 60 teilnehmen zu können. Sowohl die Damen als auch die Herren des Tischtennisverbandes Schleswig-Holstein starteten mit Erfolgen in das qualitativ top besetzte Länderpokalturnier. In der Aufstellung Martina Schuldt (ESV Neustadt), Dr. Carmen Petry (TSV Elpersbüttel-Eesch), Sigrun Schuldt (Polizei SV Flensburg) und Ilse Eckstein (TSV Vineta Audorf) gelang dem in dieser Besetzung erstmals zusammenspielenden Team im Auftaktspiel ein 4:2 Sieg gegen den Westdeutschen Tischtennisverband. Im Spiel um Vorrundenplatz 2 unterlag das Team Schleswig-Holstein jedoch denkbar knapp mit 3:4 den Spielerinnen aus dem Rheinland. Im abschließenden Vorrundenspiel war der Titelverteidiger und spätere Sieger aus Baden-Württemberg eine Klasse zu stark. Das Spiel ging mit 1:4 verloren. In den Platzierungsspielen 5-8 gewannen die Spielerinnen des TTVSH mit 4:1 gegen Sachsen-Anhalt. Im abschließenden Spiel um Platz 5 ging es erneut wie bereits in der Vorrunde gegen den WTTV. Nach spannendem Kampf unterlagen die Schleswig-Holsteiner dieses Mal knapp mit 3:4 und mussten sich mit dem sechsten Platz zufrieden geben.

Bei den Herren, namentlich Peter Bartels, Jens Heuck, Dieter Jürgens (alle Kieler TTK Grün-Weiß) und Johannes Röh (SV Siek) gab es mit zwei Siegen in der Vorrunde gegen Baden-Württemberg (4:2) und Sachsen-Anhalt (4:0) einen Auftakt nach Maß. Den Gruppensieg in der Hand ging es in das Viertelfinale, in dem das Team aus Rheinland/Rheinhessen knapp mit 4:3 bezwungen werden konnte. Im Halbfinale mussten sich die Schleswig-Holsteiner jedoch dem späteren Sieger Hessen mit 1:4 geschlagen geben. Mit dem gleichen Ergebnis ging das Spiel um Platz 3 gegen Baden-Württemberg verloren. Dennoch war Platz 4 für das Herrenteam ein großer Erfolg. In der Endabrechnung belegte das Team Schleswig-Holstein zusammen mit den Damen einen achtbaren 5. Platz. Mühe und Kosten haben sich gelohnt. Der Deutschlandpokal Ü60, da waren sich alle Teilnehmer einig, sollte unbedingt beibehalten werden, obwohl laut Deutschem Seniorenbeauftragten Micheal Hellwig die Bestrebungen zum Leidwesen der SeniorenInnen in eine andere Richtung gehen sollen.

Marne, 13.10.2019 Dr. Carmen Petry

Weiterlesen …

DTTB sucht Ausrichter - Deutschland-Pokal der Mädchen und Jungen 18

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

der Deutsche Tischtennis-Bund sucht aktuell für die laufende Saison 2019/2020 einen bzw. zwei Ausrichter für die Deutschland-Pokal-Wettbewerbe der Mädchen 18 sowie der Jungen 18 am 04. und 05. April 2020.

Weitere Informationen dazu gibt es hier:
https://www.tischtennis.de/news/dttb-sucht-ausrichter-fuer-den-deutschland-pokal-der-jugend-2020.html

Der Deutschland-Pokal gehört aus der Sicht des Tischtennis-Verbandes Schleswig-Holstein im Nachwuchsbereich zu den Highlights im Terminkalender und verspricht in der Jugend 18 jedes Mal äußerst spannende und stimmungsvolle Teamwettbewerbe sowie Top-Sport mit mehreren Athletinnen und Athleten aus den Bundesligen.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)



Weiterlesen …

LM Jugend 13 & 11 - Terminänderung

Die Landesmeisterschaften 2020 der Jugend 13 und Jugend 11 werden um eine Woche nach hinten verlegt, da der ausrichtende KTTV Kiel am ursprünglichen Termin über keine geeignete Halle verfügt.

Neuer Termin ist das Wochenende 22./23.02.2020.

Die Landesmeisterschaften der Jugend 11 werden dabei am Samstag, den 22.02.2020, und die Landesmeisterschaften der Jugend 13 am Sonntag, den 23.02.2020, stattfinden.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)


Weiterlesen …