Jugendmeisterehrung der Sportjugend Schleswig-Holstein

Schwarzenbeker Schülerinnen für Deutschen Meister-Titel ausgezeichnetKiel – Bei der alljährlichen Jugendmeisterehrung hat die Sportjugend Schleswig-Holstein aktuell 107 jugendliche Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Leistungen im Sportjahr 2016 geehrt.Die Sportjugend Schleswig-Holstein ist der eigenständige Jugendverband im Landessportverband Schleswig-Holstein und vertritt die Interessen von rund 340.000 Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen in den über 2.600 Sportvereinen und -verbänden des nördlichsten Bundeslandes.Bei der Veranstaltung, die in diesem Jahr auch im Zeichen des Großereignisses Olympische Sommerspiele in Rio de Janeiro stand, wurden die Nachwuchsathletinnen und -athleten durch Stefan Studt (Innenminister des Landes Schleswig-Holstein), Hans-Jakob Tiessen (Präsident des Landessportverbandes), Dr. Christof Ipsen (stv. Verbandsgeschäftsführer des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein), Maximilian Munski (Silbermedaillengewinner im Rudern bei den Olympischen Spielen 2016) und Matthias Hansen (Vorsitzender der Sportjugend Schleswig-Holstein) ausgezeichnet.Geehrt wurden jugendliche Aktive aus den Sportarten Badminton, Basketball, Boxen, Floorball, Judo, Ju-Jutsu, Kegeln, Leichtathletik, Motorsport, Pferdesport, Rollsport, Rudern, Schwimmen, Segeln, Tischtennis und Turnen.Matthias Hansen würdigte die Leistungen und Erfolge der jungen Sportlerinnen und Sportler und dankte den Eltern, Trainern, Betreuern, Förderern und Funktionären in den Vereinen und Verbänden für ihre wichtige Unterstützung. Nicht zuletzt rückblickend auf das herausragende sportliche Ereignis des Jahres 2016 sagte er: „Die Olympischen Spiele in Brasilien sind Ansporn für sportliche Höchstleistungen.“ Maximilian Munski schilderte ausführlich seine Eindrücke von den Wettkämpfen in Rio sowie den Ereignissen darum herum und gab den anwesenden Aktiven auf den Weg: „Ich habe auch vor über zehn Jahren bei dieser Ehrung an Eurer Stelle gesessen. Damals hätte ich nie gedacht, jemals an den Olympischen Spielen teilnehmen zu dürfen und heute ist der Traum eines Medaillengewinns Realität geworden. Also gebt Gas …!“ Hans-Jakob Tiessen gratulierte den Jugendmeisterinnen und -meistern ebenfalls zu ihren Erfolgen und sagte: „Die Resultate der heute ausgezeichneten Nachwuchssportlerinnen und -sportler auf nationaler und internationaler Ebene lassen uns hoffnungsvoll und positiv in die Zukunft schauen.“ Als einzige Vertreterinnen aus dem Tischtennissport wurden im Hans-Hansen-Saal die besten U15-Talente des TSV Schwarzenbek geehrt. Die Europastädterinnen hatten im Juni des Jahres in der Formation Karina Pankunin, Chiara Steenbuck, Michelle Weber, Philine Carl und Julia Gehring in Osterburg (Sachsen-Anhalt) den Titel bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften gewonnen und sich dabei in einem „Herzschlagfinale“ gegen den RSV Braunschweig durchgesetzt. Nach 5:5-Spiel- sowie 16:16-Satzgleichheit mussten damals die ausgespielten Bälle ausgezählt werden. Letztlich triumphierten die Schwarzenbekerinnen mit lediglich einem Punkt Vorsprung vor den Niedersachsen (289:288).In der Landeshauptstadt erhielt das Quintett nun noch einmal bei tollen Rahmenbedingungen eine Ehrenurkunde sowie zwei Sachpreise.gez. Oliver Zummach(Vizepräsident Jugendsport im TTVSH)

Weiterlesen …

1 freier Platz - TT-Intensiv Wochenende für Kinder bis 14 Jahre im Bad Malente

Für das kommende Wochenende ist kurzfristig ein Platz für einen Jungen frei geworden. Wer Interesse hat, meldet sich bitte mit folgenden Daten: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail, Verein iin der Geschäftsstelle des TTVSH."Am Wochenende des 26. und 27. November 2016 bietet der Tischtennis Verband Schleswig-Holstein ein Tischtennis-Intensiv-Wochenende für Kinder bis 14 Jahre an.Der Schwerpunkt des Lehrgangs ist die Verbesserung im Auf- und Rückschlag unter Berücksichtigung deines Spiellevels und deinem Spielsystem.Gerne in Theorie und Praxis vieles neue über „DEN AUFSCHLAG“ Denn der Aufschlag ist der Einzige Schlag den der Gegner nicht beeinflussen kann. Daher ist er sehr wichtig.Der Lehrgang wird von Christian Flader geleitet und durch einen weiteren Co-Trainer unterstützt.Der Lehrgang findet im Sport- und Bildungszentrum in Malente statt. Der Lehrgang beginnt am Samstag um 10:00 Uhr und endet am Sonntag um 16:00 Uhr mit einem Abschlussturnier.Der Lehrgang kostet inklusive Unterkunft und Verpflegung 80,00 € pro Person."

Weiterlesen …

LSV-Stellungnahme zur Ankündigung der Regierungsfraktionen zur Erhöhung der Sportförderung

Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) nimmt zur Erhöhung der Sportförderung durch das Land, die heute (11.11.2016) durch die Vorsitzenden der Schleswig-Holsteinischen Regierungsfraktionen für den Haushalt 2017 angekündigt wurde, in einer ersten Reaktion wie folgt Stellung:„Die Verdoppelung der Flüchtlingsmittel für den Sport auf 400.000 EUR ist integrations-politisch ein wertvolles Signal und trägt den herausragenden Leistungen unserer Sportvereine in diesem Bereich Rechnung“, sagte Manfred Konitzer-Haars, Hauptgeschäftsführer des Landessportverbandes. Auch die Erhöhung der Landesmittel aus dem IMPULS-Programm zum Abbau des Sanierungsstaus bei kommunalen Sportstätten um zusätzliche 750.000 EUR pro Jahr sei wichtig und hilfreich, um eine intakte Infrastruktur für den Schul- und Vereinssport auch künftig zu sichern und weiterzuentwickeln. „Die Anhebung der Sportfördermittel für den Landesportverband ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung. Er bleibt allerdings hinter dem zusätzlichen Bedarf des Sports deutlich zurück, der im Verlauf dieses Jahres immer wieder von den im LSV organisierten 50 Landesfach- und 15 Kreissportverbänden umfassend begründet wurde“, sagte Konitzer-Haars. Mit der Erhöhung um 800.000 EUR könne noch nicht einmal der Wertverlust der Sportförderung des Landes ausgeglichen werden, der sich seit 1980 auf über 2 Millionen EUR pro Jahr aufgebaut habe – und dabei wären die gerade in den letzten Jahren zusätzlich durch den Sport übernommenen gemeinwohlorientierten Aufgaben noch nicht berücksichtigt. „Zur Sicherung der Arbeitsfähigkeit des landesweit größten sozialen Netzwerkes von 2.600 Sportvereinen bedarf es daher einer deutlich weitergehenden Unterstützung durch das Land“, so der LSV-Hauptgeschäftsführer

Weiterlesen …

Wahl der " Sportler des Jahres in Schleswig-Holstein"

Alle Sportinteressierten können ab heute die Sportlerin,den Sportler und die Manschaft des Jahres 2016 in Schleswig-Holstein wählen unter dem folgenden Link. Zur Wahl stehen u.a. Angelique Kerber, der THW Kiel oder die SG Flensburg-Handewitt. Eine Teilnahme an der Wahl wäre schön, um ein möglichst noch repräsentativeres Ergebnis der Meinung der Aktiven und Sportinteressierten wiederzuspiegeln. Im Anhang finden sie eine Pressemitteilung des LSV zu der Wahl der "Sportler des Jahres in Schleswig-Holstein".Link: http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/index.htmlDateianhang: 21- LSV-Pressemitteilung zur Wahl der Sportler des Jahres 2016 in Schle....pdf

Weiterlesen …