deutsch-französisches Volunteer-Projekt

Die Deutsche Tischtennis-Jugend (DTTJ) plant im Rahmen der Heim-WM in Düsseldorf in Kooperation mit der Fédération Française de Tennis de Table (FFTT) und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) vom 27. Mai bis 06. Juni 2017 ein deutsch-französisches Volunteer-Projekt. Platz ist für insgesamt 40 junge Frauen und Männer aus Frankreich und Deutschland, die nicht nur als Volunteers bei der WM helfen, sondern die sich auch auf ein abwechselndes Rahmenprogramm freuen können. Wer Lust hat und zwischen 18 und 26 Jahren alt ist, kann sich sofort bewerben.Link: www.tischtennis.de/aktuelles/meldung/18831

Weiterlesen …

Top-48-Bundesrangliste der Schülerinnen und Schüler

Tolle Platzierungen für Schülerinnen-Trio des TTVSHOchtrup - Bei der Top-48-Bundesrangliste der U15-Schülerinnen und -Schüler im nordrhein-westfälischen Ochtrup präsentierte sich das Aufgebot des Tischtennis-Verbandes Schleswig-Holstein in einer guten Form.Allen voran gefiel die 14-jährige Michelle Weber (TSV Schwarzenbek), die sich nach neun starken Einzel-Auftritten als 14. der Endabrechnung für den Top-24-Bundesentscheid qualifizierte, der am 26. und 27. November 2016 in Wiesbaden stattfinden wird.Michelles gleichaltrige Verbandsoberliga-Teamgefährtin Chiara Steenbuck war mit dem eigenen Auftritt zwar nicht durchgehend zufrieden, hat als 24. aber ebenfalls noch die Chance, in das Teilnehmerfeld in Wiesbaden aufgenommen zu werden.Parallel dazu feierte auch die jüngste TTVSH-Starterin in Ochtrup, Anna Schüler vom SV Friedrichsgabe, eine gelungene Bundesranglisten-Premiere: Die Pinnebergerin, die noch zwei weitere Jahre bei den U15-Schülerinnen startberechtigt ist, brillierte wiederholt mit ihrem mutigen Offensivspiel und belegte letztlich den hoch einzuschätzenden 33. Rang.Derweil musste sich der schleswig-holsteinische Landesranglistenbeste Tjark Heinrich (TSV Bargteheide) trotz kämpferischer Leistung im stark besetzten Schüler-Feld mit dem 45. Platz zufrieden geben. Der Gymnasiast aus dem Kreis Stormarn brauchte jedoch mit seinen Leistungen nicht unzufrieden zu sein und kann mit den in Hessen gesammelten Erfahrungen im kommenden Jahr noch einmal bei den U15-Schülern auf Punktejagd gehen, um sein diesjähriges Ergebnis zu toppen.Die Landestrainer Mirsad Fazlic und Norbert Reimann werden die Resultate dieser und der beiden kommenden Bundesranglistenveranstaltungen (Damen und Herren am 22./23.10. in Hagen am Teuteburger Wald sowie Mädchen und Jungen am 29./30.10. in Preetz) analysieren und die gewonnenen Erkenntnisse sowohl kommunizieren als auch in die weitere Trainings- und Wettkampfgestaltung einfließen lassen.Alle Ergebnisse und viele weitere Informationen zur Top-48-Bundesrangliste der Schülerinnen und Schüler gibt es hier: http://www.tischtennis.de/aktuelles/meldung/18826Ein großes Dankeschön geht an die beiden TTVSH-Betreuer Stefan Meder und Sebastian Kossen, die ihre Schützlinge optimal auf die Wettkämpfe in Ochtrup eingestellt haben.gez. Oliver Zummach(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)

Weiterlesen …