Ergebnisse Landesmeisterschaften der Schüler/innen B & C

In der Anlage findet ihr die Ergebnisse der Landesmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler B & C in Bad Schwartau vom vergangenen Wochenende.

Es wurden dort einige hochklassige und spannende Partien geboten. Während in den Gruppenspielen die Leistungsunterschiede doch teilweise recht groß waren, rückte das Feld in den Hauptrunden enger zusammen. Letztlich setzten sich folgende Spieler/innen durch:

Schülerinnen C Einzel – Haiyan Aye (TSV Schwarzenbek)
Schülerinnen C Doppel – Haiyan Aye + Lenara Breyer (TSV Schwarzenbek)
Schüler C Einzel – Jonas Fritsche (TSV Russee)
Schüler C Doppel – Stig Brandt + Jonas Fritsche (SV Fockbek / TSV Russee)

Schülerinnen B Einzel – Anna Schüler (SV Friedrichsgabe)
Schülerinnen B Doppel – Ann-Katrin Fritz + Anna Schüler (SV Friedrichsort / SV Friedrichsgabe)
Schüler B Einzel – Max Westphal (SV Friedrichsgabe)
Schüler B Doppel – Milan Lübke + Max Westphal (Kieler TTK / SV Friedrichsgabe)

Herzlichen Glückwunsch an die neuen Landesmeister und Landesmeisterinnen sowie allen Zweit- und Drittplatzierten!

Außerdem an dieser Stelle auch noch einmal Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten am Samstag, insbesondere bei der Schüler C Konkurrenz.

Und zu guter Letzt ein herzlicher Dank an das Team des Kreisverbandes Lübeck für Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung, an das gesamte Schiedsrichter-Team für den fleißigen Einsatz sowie den VfL Bad Schwartau für den Veranstaltungsort und die gute Bewirtung.

Christiane Büscher
Beisitzerin Jugendausschuss (Bez. IV)

PS: Bilder folgen.
Dateianhang: Ergebnisse LM_Schüler-innen C_2017.pdf
Dateianhang: Ergebnisse LM_Schüler-innen B_2017.pdf

Weiterlesen …

Norddeutsche Meisterschaften der Damen und Herren

TTVSH im Medaillenspiegel erneut vorn

Bremen – Nur eine Woche nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den Norddeutschen Meisterschaften der Schüler/innen und Jugend in Berlin brillierten auch die besten Damen und Herren aus dem Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein bei ihrem Nordentscheid in Bremen.
In der Hansestadt erspielte das 13-köpfige Aufgebot aus dem Bundesland zwischen den Meeren insgesamt je zweimal Gold, Silber und Bronze und belegte damit analog zum TTVSH-Nachwuchs vor Wochenfrist den ersten Platz im Medaillenspiegel.

Hier einmal die Top-Resultate der TTVSH-Aktiven im Überblick:

Damen-Einzel:
2. Platz: Lena Meiß (SC Mittelpunkt Nortorf)
3. Platz: Bianca Dahlke (TSV Schwarzenbek)
5. Platz: Sejla Fazlic (TSV Schwarzenbek) und Ann-Kathrin Gericke (TSV Schwarzenbek)

Damen-Doppel:
1. Platz: Bianca Dahlke (TSV Schwarzenbek)/Ann-Kathrin Gericke (TSV Schwarzenbek)
2. Platz: Sejla Fazlic (TSV Schwarzenbek)/Lena Meiß (SC Mittelpunkt Nortorf)

Herren-Einzel:
5. Platz: Daniel Cords (SV Siek) und Sören Wegner (TSV Schwarzenbek)

Herren-Doppel:
1. Platz: Daniel Cords (SV Siek)/Patrick Khazaeli (SV Siek)
3. Platz: Lasse Staack (Preetzer TSV)/Sören Wegner (TSV Schwarzenbek)


Unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Bundesranglistenturniers und der Norddeutschen Titelkämpfe der Damen und Herren haben sich folgende Spielerinnen und Spieler aus Schleswig-Holstein für die Deutschen Meisterschaften in Bamberg qualifiziert:
-- Vivien Scholz (TSV Schwarzenbek)
-- Lena Meiß (SC Mittelpunkt Nortorf)
-- Bianca Dahlke (TSV Schwarzenbek)
-- Frederik Spreckelsen (TSV Schwarzenbek)


Ein großes Dankeschön geht an das Betreuerteam Mirsad Fazlic, Stefan Meder, Veli Erdogan, Karl-Heinz Dahlke und Stefan Zilz, die das TTVSH-Aufgebot in Bremen optimal auf die Wettkämpfe einstellten und engagiert durch die einzelnen Spiele begleiteten.


gez. i. V. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)

Weiterlesen …

DTTB: Jetzt anmelden für die interkulturelle Fortbildung in Hamburg!

Frankfurt/Hamburg. Migration, Flucht und Fluchtursachen sind international und innenpolitisch viel diskutierte Themen, die uns im Alltag und im Verein begegnen. Wer im Tischtennissport aktiv ist und an der Thematik interkulturelle Kompetenzen, entwicklungspolitischen Hintergründen und zielgruppenspezifischen Spiel- und Wettkampfformen interessiert ist, ist bei der interkulturellen Fortbildung am 25. und 26. März in Hamburg Bergedorf genau richtig. Verpflegung und Unterkunft sind kostenlos.
Bei der Fortbildung kann jeder teilnehmen, der sich für die Vereinsarbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund und im Tischtennissport interessiert. Die Veranstaltung ist kostenlos, die Verpflegung und Unterkunft ebenfalls. Nähere Infos folgen.

Dateianhang: One game one world-Hamburg.pdf

Weiterlesen …