TTVSH-Herbstlehrgang

TTVSH-Herbstlehrgang im Landesleistungszentrum

Schwarzenbek - Die Talente aus dem Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein haben sich aktuell auf dem Herbstlehrgang im Landesleistungszentrum in Schwarzenbek auf die anstehenden Wettkämpfe vorbereitet.
Unter der Anleitung der Landestrainer Mirsad Fazlic und Norbert Reimann sowie ihrer Co-Trainer Christian Flader und Olaf Wiesenthal absolvierten die Nachwuchshoffnungen aus dem Bundesland zwischen den Meeren in Schwarzenbek Technik-, Taktik- und Wettkampfübungen. Das Trainerteam wurde dabei durch die Schwarzenbeker Drittliga-Asse Sejla Fazlic und Moritz Spreckelsen, die als Sparringspartner/in im Einsatz waren, unterstützt.
In der kommenden Woche folgt der D-Kader-Lehrgang im Sport- und Bildungszentrum in Bad Malente-Gremsmühlen.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)

Weiterlesen …

Bundesranglistenturnier der Damen und Herren

Karina Pankunin und Hartmut Lohse holen zusätzlichen Startplatz für die Norddeutschen Meisterschaften

Waldfischbach - Ein Drittliga-Trio des TSV Schwarzenbek vertrat die schleswig-holsteinischen Farben beim Bundesranglistenturnier der Damen und Herren.
Wenn die "Nordlichter" auch nicht direkt in den sportlichen Wettstreit um die 13 persönlichen Plätze für die Deutschen Meisterschaften eingreifen konnten, so wurden die Hauptziele jedoch dennoch erreicht: Karina Pankunin und Hartmut Lohse, aktuell zugleich Landesmeister und -ranglistenerste, erspielten im pfälzischen Waldfischbach für den Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein jeweils einen weiteren Startplatz für die Norddeutschen Titelkämpfe am 02. und 03. Februar 2019 in Hamburg.
Karina Pankunin belegte in der Endabrechnung den 26. Platz, Hartmut Lohse wurde auf dem 18. Rang geführt.
Die Landesverbände erhalten diese zusätzlichen Plätze für die Regional-Meisterschaften durch Platzierungen ihrer Athletinnen und Athleten von Rang 14 bis Rang 32.
Frederik Spreckelsen verpasste diese Norm als 34. nur hauchdünn.

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Leistungen von Karina, Hartmut und Frederik im Ranglistenspielbetrieb dieser Saison insgesamt sowie ein großes Dankeschön an Coach Lars Freystatzky, der das TTVSH-Aufgebot bei den Wettkämpfen in der Pfalz wie immer routiniert betreute und optimal auf die einzelnen Kontrahentinnen bzw. Kontrahenten einstellte.


gez. Oliver Zummach
(komm. Vizepräsident Erwachsenensport)




Weiterlesen …

Pressemitteilung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie auf eine Pressemitteilung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) vom 2. Oktober 2018 hinweisen. Sie trägt die Überschrift "Keine Abzocke mit Datenschutz - nicht auf das Fax der "Datenschutzauskunft-Zentrale" hereinfallen."

Über die LSV-Homepage und den nachfolgenden Link kommen Sie zur o.g. Pressemitteilung.
https://www.lsv-sh.de/presse-medien/artikel/pressemitteilung-des-unabhaengigen-landeszentrums-fuer-datenschutz-schleswig-holstein-uld-keine-abz/


Mit freundlichen Grüßen

Stefan Arlt
Pressesprecher
Landessportverband Schleswig-Holstein e.V.
Winterbeker Weg 49
24114 Kiel

Weiterlesen …

Gewinnspiel zum Kinostart 25 km/h

25km/h-Premierentickets und Doppel gegen Filmstars gewinnen

Waren Sie schon einmal auf einer echten Kino-Premiere? Und wollten Sie schon immer einmal über den roten Teppich laufen? Dann nutzen Sie die einmalige Chance und gewinnen 2x2 Premierentickets für den Film 25 km/h in Berlin am 25. Oktober, in dem natürlich auch der Tischtennisschläger geschwungen wird. Und das Beste: Sie haben die Chance, ein Doppel gegen die Hauptdarsteller Bjarne Mädel und Lars Eidinger zu spielen.
25 km/h ist ein Roadmovie über zwei zerstrittene Brüder, die nach über 30 Jahren bei der Beerdigung ihres Vaters wieder zusammenfinden und beschließen, eine Mofa-Tour durch Deutschland zu machen. Und noch etwas verbindet sie: ihre Leidenschaft zum Tischtennis aus der Kindheit. Mit etwas Glück können Sie auf der Premiere in Berlin dabei sein und den Filmstars ein richtig gutes Match liefern! Denn der Deutsche Tischtennis-Bund veranstaltet gemeinsam mit myTischtennis.de und Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH ein einmaliges Gewinnspiel.
Und so geht es:
1. Schicken Sie uns bis zum 15. Oktober, 12 Uhr, Ihr Tischtennis-Foto aus Kindheitstagen an die Adresse presse@tischtennis.de.
2. Wir wählen die beiden Teilnehmer mit den besten Fotos aus, die dann gemeinsam mit je einer Begleitung zur Premiere am 25. Oktober nach Berlin fahren dürfen.
Details zur Premiere: Donnerstag, 25. Oktober 2018; CineStar im Sony Center, Potsdamer Str. 4, 10785 Berlin, Einlass: 18.30 / Filmbeginn: 20.00 Uhr
3. Das Match findet im Anschluss an die Filmvorführung auf der Premierenparty statt. Hier treten die beiden Paare gegeneinander an – und die Gewinner spielen dann gegen Bjarne Mädel und Lars Eidinger.
Alle Teilnehmenden willigen automatisch ein, dass ihre Fotos in den Online- und Sozialen Medien des Deutschen Tischtennis-Bundes und seiner Landesverbände sowie bei myTischtennis.de veröffentlicht und ihre Daten ausschließlich zum Zweck der Gewinnübermittlung vorübergehend von der myTischtennis GmbH, dem Deutschen Tischtennis-Bund und Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH gespeichert werden. Sie werden darüber hinaus nicht weitergegeben.
Zum Film:
Nach 30 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Beide haben sich zunächst wenig zu sagen: Georg, der Tischler geworden ist und seinen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weitgereiste Top-Manager Christian, der nach Jahrzehnten erstmalig zurück in die Heimat kommt. Doch nach einer durchwachten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung: Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben – und zwar mit dem Mofa. Völlig betrunken brechen sie noch in derselben Nacht auf. Trotz einsetzendem Kater und der Erkenntnis, dass sich eine solche Tour mit über 40 recht unbequem gestaltet, fahren sie unermüdlich weiter. Während sie schräge Bekanntschaften machen und diverse wahnwitzige Situationen er- und überleben, stellen sie nach und nach fest, dass es bei ihrem Trip nicht alleine darum geht, einmal quer durch Deutschland zu fahren, sondern den Weg zurück zueinander zu finden.
Der Film startet am 31.10.2018 bundesweit in den deutschen Kinos.
Mehr Infos zum Film auf Facebook, YouTube, Twitter und Instagram.

Foto: ©2018 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Mit freundlichen Grüßen
DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND
Benedikt Probst
Kommunikationsreferent

Weiterlesen …